Aquae Iasae

AQUAE IASAE – Römische Therme (1.-4. Jahrhundert)

Im Gebiet der heutigen Stadt Varaždinske Toplice befand sich bereits zur Römerzeit eine Siedlung namens „Aquae Isae“. Der öffentliche Bereich der römischen Siedelung wurde auf der obersten Ebene des Berges gebaut. Gegenwärtig befindet sich an diesem Ort ein Park. Am Hang der Berge gab es eine Wohnsiedlung. Rund herum wurden die Felder bestellt. Archäologische Funde von der längst vergangen Zeit wurden im Archäologischen Museum in Zagreb ausgestellt. Forscher legten die eingegrabenen Mauern und Gebäude vor Ort weiter frei. Im Bereich des Schwimmbades befindet sich ein Forum mit einem Atrium, das um die Hauptquelle der Therme gebaut wurde. Hier wurden Jupiter, Junona und Minerva vergöttert.
Die Skulptur der Göttin Minerva wurde erst um 1967 im Eingangsbereich des Tempels ausgegraben.

Verschiedene Materialien beim Anlegen des Bodens beweisen, dass es bereits in der römischen Architektur wichtig war, die Umgebung und den Untergrund in die Planung von Gebäuden mit einzubeziehen. Durch diesen besonderen Umstand ist der Ausgrabungsort einer der am besten erhaltenen Funde Kroatiens.

Das Quellwasser, das aus dieser Erde entspringt, ist besonders heilend. Die Temperatur des Wassers liegt konstant bei 58 C und verständlicherweise wissen die Menschen bereits seit 2000 Jahren dies zu nutzen.

More in this category: « Altstadt Artefakt »